fbpx

Marionettentheater zur Erinnerung

Marionettentheater zur Erinnerung

Liliana Esther Valencia Tafur, ehemalige FARC-Kämpferin aus der Demobilisierungszone „Amaury Rodriguez“ in Pondores, La Guajira leitet die Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Ziel: Schaffung eines transatlantischen Dialogs zwischen Kindern aus Deutschland und Kolumbien durch den Bau von Handpuppen und den Austausch audiovisueller Inhalte, die in den Workshops in Póndores und

Deutschland erarbeitet werden. Durch die Marionetten sollen die Erinnerungen, Gesten, Stimmen und Träume der Bewohner der Gemeinde Póndores und der Region darzustellen; Erinnerungen, die im letzten Jahr seit der Entwaffnung der FARC und Einrichtung von Demobilisierungszonen gesammelt wurden, bilden den Ausgangspunkt der Aktivität. Durch die Kunst soll eine ganze Gemeinschaft und ihre Vielfalt von Akteuren zusammengebracht und eine Botschaft des friedlichen Zusammenlebens vermittelt werden.

Event Timeslots (1)

Samstag (21.09.2019)
-
Zelt \"Begegnung\"

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.